Können Igel schwimmen und gehen Bienen baden?

Der Leineneinband liegt gut in der Hand. Das Buch: „Können Igel schwimmen und gehen Bienen baden?“, ist reich bebildert und illustriert und befasst sich auf 224 Seiten mit allem was um uns herum kreucht und fleucht. Auch der Untertitel „Überraschend einfache Ideen um Insekten, Nützlinge und Tiere im Garten willkommen zu heißen“; lässt viel Spielraum um auf wirklich aktuelle Themen einzugehen. Beginnen wir mit dem Blick ins Buch.

Buchbesprechung ©LV.Buch
Buchbesprechung: Können Igel schwimmen und gehen Bienen baden? ©LV.Buch

Der Inhalt

Das erste Kapitel ‘In der Luft’ bezieht sich nicht nur auf die Vogelwelt. Es werden auch andere Flieger beachtet, wie Fledermäuse und Insekten. Die Fragen und Antworten beziehen sich auf ein breit gefächertes Spektrum, wie beispielsweise: „Wo platziert man Nistkästen am besten?“, oder „Gibt es Insekten, die wirklich schädlich sind?“ Was ist ein Regengarten? Das Buch gibt auf alle Fragen ausführliche Antworten.

Blick ins Buch ©LV.Buch
Blick ins Buch ©LV.Buch

In Kapitel zwei geht es um „Auf und unter der Erde“. Hier handeln die Themen meist rund um den Garten im Allgemeinen. Der Komposthaufen wird ebenso ausführlich besprochen wie das Umgraben der Beete, der Laubbläser und das Rasen mähen.

Kapitel drei bezieht sich auf das „Wasser im Garten“. Wie kann ich den Teich beleben, welche Möglichkeiten mit wenigen Mitteln reichen aus um Amphibien anzulocken und noch vieles mehr!

Spatzen an der Tränke ©DornenProjekt
Spatzen an der Tränke ©DornenProjekt

Im Kapitel vier dreht sich alles um die „Praktische Hilfe“. Die Fragen nehmen Bezug auf Fütterungen im Winter. Was kann, man tun, wenn ein verletzter Vogel vor einem liegt? Oder, gibt es Hilfe für Kaulquappen im Herbst?

Kapitel fünf, hier geht es um „das große Ganze“. Vom Anlegen eines Parkplatzes der tierfreundlich ist bis zu den Terrassendielen und weiter zu Bestäubern und Pflanzungen für den Schattenbereich.

Schwalbenschwanz Raupen ©DornenProjekt
Schwalbenschwanz Raupen verschiedenen Alters ©DornenProjekt

Die Autorinnen von “Können Igel schwimmen und gehen Bienen baden?”

Helen Bostock ist Senior Gartenbauberaterin bei der Royal Horticultural Society. Sie arbeitet schon mehr als 10 Jahre als Beraterin und beschäftigt sich außerdem mit Gartenpflanzungen für Käfer und dem natürlichen Gärtnern. Sophie Collins schrieb bereits über 20 Bücher. Helen Bostock und Sophie Collins haben ihre Interessen an wild lebenden Tieren und an der Gartenarbeit in diesem Titel vereint.

Fazit

Was der Titel nicht auf den ersten Blick verrät, dass der Inhalt sich als hilfreicher Gartenratgeber entpuppt. Es ist nun der dritte Band in dieser Aufmachung, der vor mir liegt und ich muss sagen, das Thema scheint unerschöpflich. Einige der Fragen hat man sich selbst schon gestellt und keine befriedigende Antwort darauf gefunden. Doch in diesem Buch wird das Gebiet der naturnahen Gartengestaltung mit den Lebewesen darin ausführlich behandelt.

Die Anregungen und Tipps sind praxisnah und auch ohne großen Aufwand umzusetzen. Es liegt an uns den Garten-, Balkon- und Terrassenbesitzern was zu unternehmen, um dem Artenschwund entgegenzuwirken. Dieses Buch hilft uns dabei für die Tiere und auch für uns ein kleines, natürliches Fleckchen Erde entstehen zu lassen um darin die Vielfalt erleben und genießen zu dürfen.

Ich vergebe 5 von 5 Igeln und eine Kaufempfehlung für alle Gartenbesitzer oder die, die es werden wollen und für alle die sich für die Natur begeistern können.

Erschienen im LV.Buch Landwirtschaftsverlag (Auflage 1 Febr. 2020)
224 Seiten, Hardcover
Autorinnen: Helen Bostock und Sophie Collins
ISBN: 978-3-7843-5648-8
Preis: 18 Euro

weitere Bücher aus der Serie:
Wie lange braucht eine Schnecke zurück in meinen Garten und liegt die Antwort wirklich immer im Boden?
Wer klaut meine Äpfel aus dem Garten und sind Spinnen Freunde oder Feinde?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.