Berlebach Ministativ mit Nivellierung

Das Berlebach Ministativ mit Nivellierung konnte ich nun 6 Monate ausgiebig testen. Dieses Stativ ist zwar klein, hat aber soviel Potenzial wie ein großes. Die 3 Beine sind in unterschiedlichen Neigungswinkeln verstellbar. Ebenso ist es möglich die 7,6 cm im Durchmesser große Auflagefläche in jede Richtung 25° zu neigen. Selbst eine schwere DSLR-Kamera mit Objektiv ist kein Problem, denn die max. Belastbarkeit liegt bei 8 kg.

Ministativ als Tischstativ im Einsatz ©DornenProjekt
Ministativ als Tischstativ im Einsatz ©DornenProjekt

Das Stativ bringt ein Gewicht von 0,9 kg auf die Waage. Damit ist es nicht so schwer, um es auch bei längeren Touren dabei zu haben. Es ist gut in einem Rucksack unterzubringen mit seiner Transportlänge von nur 29 cm. Die Maximalhöhe beträgt 40 cm und die niedrigste Stufe 8 cm. Das Berlebach Ministativ ist sehr wertig verarbeitet, ein Qualitäts­produkt eben. Man kann die Kamera oder die Objektivschelle direkt auf das Stativ schrauben. Ein Kugelkopf ist nicht erforderlich, die Neigung der Auflagefläche ist schnell eingestellt und ebenso schnell wieder fixiert. Damit wird das bodennahe arbeiten bei Makroaufnahmen zum Kinderspiel. Selbst Landschaftsaufnahmen gelingen. Das Ministativ ist auch jederzeit als Tischstativ im Studio einsetzbar.
Fazit: Kaufempfehlung

bodennahes Arbeiten mit dem Ministativ©DornenProjekt
bodennahes Arbeiten mit dem Ministativ©DornenProjekt

Vielen Dank an die Firma Berlebach, die anlässlich ihres 120-jährigen Bestehens dieses Ministativ mit Nivellierung dem DVF (Deutscher Verband für Fotografie) für eine Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Zu meiner Freude konnte ich dieses Stativ wenig später als Gewinn in Empfang nehmen.

Produktseite Amazon
Produktseite Berlebach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.