Sukkulenten ganz nah

Crassula-perforata Hybr ©DornenProjekt

Beim schnellen Blick ins Gewächshaus entgeht vielen Besuchern die eigentliche Schönheit der sukkulenten Gewächse. Erst bei näherer Betrachtung fallen die Details ins Auge, die diese Pflanzen so reizvoll erscheinen lassen. Selbst Sukkulenten-Muffel werden dann von diesen Schönheiten verzaubert. Es ist wirklich so, dass nur bei längerer Beschäftigung mit ihnen der Zauber überspringt. Deshalb einfach mal eine Lupe mit zu den Pflanzen nehmen und die Sukkulenten dadurch ganz nah betrachten. Jetzt zeigen sich bis dahin verborgene Details und Strukturen, die vorher übersehen wurden. Bei dieser konzentrierten Betrachtung werden unwichtige Dinge ausgeblendet und die Fantasie fängt an zu sprießen. Plötzlich sieht man die ganz nah projizierten Sukkulenten in einem ganz anderen Licht. Es ergeben sich neue Blickwinkel und daraus neue alltägliche Situationen mit aha-Effekt. Versucht es doch selbst einmal. Einige Beispiele dafür zeige ich euch mit den Bildern auf dieser Seite oder in einem meiner Vorträge (sobald es wieder möglich ist)

Meine Ausrüstung für Makro-Aufnahmen

Ältere Aufnahmen entstanden noch mit meiner ersten digitalen DSLR-Kamera der Canon EOS 50D und dem Sigma Objektiv 3,5/180 mm Makro. Die meisten der Fotografien wurden jedoch mit der Canon EOS 7 D M2 geschossen und dem Sigma Objektiv 2,8/105 mm Makro.

(zum Vergrößern Bilder anklicken)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.