Symbiosen in unseren Wiesen, Wäldern und Mooren

Buchcover

In der Natur gibt es nicht nur schwarz und weiß (Jäger und Gejagte). Nein, die Natur ist vielfältiger und komplexer als man denkt. Diese Vernetzungen werden in dem Buch von Andreas Gigon: Symbiosen in unseren Wiesen, Wäldern und Mooren vorgestellt und ausführlich beschrieben. Der Autor untergliedert die vielen hundert Einzelbeziehungen in 60 Typen positiver Beziehungen und ihre Bedeutung für den Menschen.

Symbiosen in unseren Wiesen, Wäldern und Mooren ©Haupt Verlag
Symbiosen in unseren Wiesen, Wäldern und Mooren ©Haupt Verlag

Der Blick ins Buch: Symbiosen in unseren Wiesen, Wäldern und Mooren

Im ersten Kapitel werden auf über 40 Seiten die verschiedenen Beziehungen, Tarnungen und Förderungen beschrieben und ausführlich behandelt. Die angeführten Beispiele sind gut recherchiert und mit ausreichendem Bildmaterial versehen.
Das zweite Kapitel dreht sich um die Beziehungen in Magerwiesen und -weiden. Wie Pflanzen kommunizieren, um die Nachbarpflanzen zu warnen bzw. die Feinde ihrer Feinde anzulocken. Welche Aufgaben Pilze in dieser Gemeinschaft haben um nur einen kleinen Bruchteil vom Inhalt zu nennen.

Lebensgemeinschaft Baum ©DornenProjekt
Lebensgemeinschaft Baum ©DornenProjekt

Im dritten Kapitel ist der naturnahe Laubwald näher unter die Lupe genommen. Besonders die Artenvielfalt, sprich Biodiversität gehört die Aufmerksamkeit in diesem Teil des Buches ‘Symbiosen in unseren Wiesen, Wäldern und Mooren’. Welche wechselseitigen Förderungen oder Beziehungen in diesem Lebensraum auftreten können. Wir erfahren was über vergessliche Tiere, über Feinschmecker, Täuschblumen und wie so manche komplizierte Bestäubung vor sich geht.
Das vierte Kapitel behandelt den Lebensraum Moor, Hecke und den alpinen Bereich. Welche Pflanzen dort wachsen, welche Aufgaben Ameisen übernehmen, was Hecken für die Vogelwelt bedeuten und welche Gemeinschaften entstehen.

Grüner Scheinbock in der Blumenwiese ©DornenProjekt
Grüner Scheinbock in der Blumenwiese ©DornenProjekt

In Kapitel 5 dreht sich alles um die Besiedlung von neuen Gebieten. Von den Moosen, Flechten, dem kleinsten Baum der Welt und wie sich weitere Pflanzen den Lebensraum erobern. Welche Rollen den Insekten und Vögeln dort übertragen sind. Außerdem erfahren wir wie viele Jahre vergehen bis auf solch einer Fläche Bäume wachsen und noch vieles mehr. Es ist die Sprache von Stoffkreisläufen und der Evolution.
Kapitel 6 des Buches ‘Symbiosen in unseren Wiesen, Wäldern und Mooren’ finden wir alle 60 Typen der Beziehungen nochmals in Kurzfassung und auch die Bedeutung für uns Menschen.
Im siebten Kapitel wird die Bedeutung der positiven Beziehungen und das menschliche Naturverständnis näher beleuchtet. Das Buch bietet auf 424 Seiten so vielfältige Themen an, die es wert sind bis ins kleinste Detail gelesen zu werden, einfach um besser zu verstehen was um uns herum passiert. Ergänzt wird das geschriebene Wort von zahlreichen Bildern und Diagrammen.
Es gäbe noch sehr viel darüber zu berichten, doch das würde den Rahmen des Blogbeitrags sprengen. Am einfachsten ist es, ihr kauft euch das Buch und seht selbst wie informativ und aufschlussreich es ist.

Baumpilze auf Totholz ©DornenProjekt
Baumpilze auf Totholz ©DornenProjekt

Fazit

Jetzt weiß ich, dass ein Schaf 352 Tiere, darunter Eidechsen und 8500 Pflanzensamen über einen Sommer hinweg von einem Ort zum anderen transportiert. Doch das ist nicht das einzige was mich überzeugte und fesselte.
Das Buch ‘Symbiosen in unseren Wiesen, Wäldern und Mooren’ ist so spannend, man mag es nicht mehr aus der Hand legen. Es vermittelt soviel Wissen, klärt auf, gibt ausführliche Antworten auf die komplexen Verknüpfungen in der Natur. Diese Abhandlung ist ein muss für Naturinteressierte, Lehrer, Schüler und Studierende.

Erschienen im Haupt Verlag, 1. Auflage 2020
ISBN: 978-3-258-08157-1
Preis: 44,00 Euro (das Buch ist jeden Cent davon wert)
424 Seiten und ca. 400 Abbildungen, gebunden
Autor: Andreas Gigon

Produktseite: Haupt Verlag
Produktseite: Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.