Gärtnern mit Mikroben

Sie haben einen Garten mit Gemüsepflanzen und Stauden oder pflegen Kübelpflanzen auf Balkon oder Terrasse. Jedes Jahr geben Sie eine Menge Geld für verschiedene Dünger, Nährsalze vielleicht auch noch für Pestizide, Herbizide und weiß der Kuckuck für welche Hilfsmittelchen etc., aus. Alles nur um die geliebten Pflanzen zu hegen und zu pflegen. Doch all diese Mittelchen können Sie sich sparen, dieser Meinung sind die Autoren Jeff Lowenfels und Wayne Lewis von ‘Gärtnern mit Mikroben’. Der Leitfaden des Bio-Gärtners zum Bodennahrungsnetz. Denn, ein gesunder und lebendiger Boden ergibt gesunde Pflanzen. Oder wie in dem Werk zu lesen ist: „Niemals hat jemand einen alten Wald gedüngt.“

Buchcover
Buchcover ©Verlag Dr Friedrich Pfeil

Mithilfe des Buches ‘Gärtnern mit Mikroben’ und etwas Zeit und Geduld lassen Sie Millionen von Lebewesen für sich arbeiten. Das zweite was Sie noch benötigen ist ein Komposter, übrigens gibt es diesen auch für Balkon oder Terrasse. Natürlich ist ein Gartenboden, der jahrelang mit der chemischen Keule behandelt wurde nicht von jetzt auf gleich umgewandelt in einen gesunden und lebendigen Boden. Die Kleinstlebewesen müssen sich erst wieder etablieren und ihre Arbeit beginnen. Dafür gibt es dieses interessante Buch ‘Gärtnern mit Mikroben’ dort werden die vielen Helfer vorgestellt und was sie alles für uns tun.

Der Blick ins Buch ‘Gärtnern mit Mikroben’

Im ersten Teil erfährt der Leser, was das Bodennahrungsnetz überhaupt ist. Die Zusammenhänge werden sehr ausführlich erklärt. Dann geht es weiter mit der klassischen Bodenkunde. Dies ist sehr wichtig, um den Ansprüchen und Bedürfnissen der zu pflegenden Pflanzen gerecht zu werden. Weiterhin erfahren Sie was über den Stickstoffkreislauf, Bakterien, Zersetzer, Algen und Pilze. Die Aufgaben dieser Helfer und welche Funktionen sie ausführen. Im Anschluss daran werden größere und kleinere Bodenbewohner und Zersetzer im Detail vorgestellt und wie sie ihre Arbeiten verrichten. Die Rede ist von Fressmaschinen und Meister-Schredder und anderen Helferlein.

Buchseite ©Verlag Dr. Friedrich Pfeil
Auszug Buchinhalt ©Verlag Dr. Friedrich Pfeil

Der zweite Teil des Buches ‘Gärtnern mit Mikroben’ beschäftigt sich mit der Anwendung des erworbenen Wissens aus dem ersten Teil. Außerdem lesen Sie, wie Sie in ihrem Garten das Bodennahrungsnetz wiederherstellen können. Sie erfahren aufschlussreiches zum Mulchen, wissenswertes zum Komposttee und wie Sie einen Kompost für Faulpelze herstellen. Weiterhin beinhaltet das Werk wichtiges zum Thema Nährstoffe und diese den Pflanzen verfügbar zu machen. Welche Pflege Bäume, Sträucher und Stauden benötigen. Weiter geht es mit dem Anbau von Gemüse und welcher Art Boden dabei eine Rolle spielt.
Als Unterstützung wann was gemacht werden muss, gibt es noch einen Kalender mit den Aufgaben für den Gärtner.

Schleimpilz ©DornenProjekt
Schleimpilz ©DornenProjekt

Fazit

Sehr anregend fand ich die 19 Regeln des Bodennahrungsnetzes, die im Anhang des Buches ‘Gärtnern mit Mikroben’ untergebracht sind. Keine Frage, wenn Jemand was für die Umwelt, sich und dem Garten gutes tun möchte, dann schnell dieses Buch kaufen und viele Millionen kleine Helfer für sich arbeiten lassen und ganz nebenbei Geld und Zeit sparen.
Gesunde und starke Pflanzen und natürlich die Insekten werden es Ihnen danken.

Erschienen ist das Werk im Verlag Dr. Friedrich Pfeil
ISBN 978-3-89937-237-3
für 24,80 Euro
Hardcover, 156 Seiten, 94 Farb- und 7 Schwarzweißabbildungen,
5 Tabellen
Ausgabe 2020 (Deutsche Übersetzung)

Produktseite Verlag Dr. Friedrich Pfeil
Produktseite Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.