Winterbilder zum Träumen

Winter 2021 Panorama Sonnenaufgang ©DornenProjekt Winterbilder zum Träumen

Meist sind die Winter bei uns grau in grau höchstens schwarz weiß, sobald Schnee liegt. Nur manchmal zeigt sich die Natur in knallbunt. Besonders dann, wenn die Sonne blitzt. Dann besteht die Möglichkeit Winterbilder zum Träumen zu schießen.

Im Winter 2018/19 fiel der Thermometer nur bis auf -6 °C und -8 °C. Das waren bei uns die tiefsten Temperaturen. Doch reichte das aus, um Pfütze und Bäche mit Eis zu schmücken. Immer wieder gab es für kurze Zeit etwas Schnee.

Der nächste Winter 2019/20 geizte nicht mit Regen und viel Nebel. Die tiefste Temperatur von -10 °C, über einen längeren Zeitraum, sorgte dafür, dass einige Pflanzen diese Kahlfröste nicht überstanden. Schnee fiel nur sehr wenig, dafür aber erst spät, kurz bevor das Frühjahr begann.

Auch im Winter 2020/21 gab es an vielen Tagen Regen, Regen und nochmals Regen, oder die Landschaft war in ein eintöniges Grau gehüllt. Dafür wies das Thermometer mit -14 °C diesen als den kältesten Winter der letzten Jahre aus. Bereits Anfang Januar gab es den ersten Schnee, der sich jedoch bald wieder verabschiedete und dann folgten noch einige Sonnentage zum Genießen. Die nasskalten Temperaturen zogen sich jedoch bis in den März hinein, mit einigen Ausnahmetagen, die den Frühling bereits ahnen ließen.

Die Winterbilder zum Träumen, anklicken zum Vergrößern

Haben Sie an einem oder mehreren Bildern Interesse, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Viel Spaß beim Betrachten der Winterbilder zum Träumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.