Die Kommissarin und der Metzger

Buchcover ©LV.Buch

Der mir vorliegende Krimi ‚Die Kommissarin und der Metzger‘ mit dem Untertitel ‚Auf Messers Schneide‘ spielt in der Nähe von Münster im ländlich geprägten Städtchen Horstmar.

Haupt-Charaktere

Die Nebenerwerbslandwirtin Tanja Terholte ist eigentlich von Beruf Kriminalhauptkommissarin, eine mit Näschen für krumme Dinge. Ihr Bruder Rudi Terholte ist Metzger, manche sagen auch Schlachter dazu und betätigt sich nebenbei als Hobby-Forensiker. Seine Spezialitäten Anatomie und Schnitttechniken. Ihre Mutter, die es gerne sehen würde, wenn die Beiden endlich unter die Haube kommen würden. Ein Vorgesetzter der es herausfordert hintergangen zu werden. Ein dilettantischer Gerichtsmediziner, der nach eigener Aussage nur durch Vitamin B diese Stelle bekommen hat. Nicht zu vergessen der Tierarzt Dr. Stratmann, welcher plötzlich von der Bildfläche verschwand.

Die Handlung

Tanja Terholte ist Kriminalhauptkommissarin in Münster, Abteilung Schwerverbrechen, sie züchtet im Nebenerwerb Wagyu-Rinder. Sie lebt mit Bruder und Mutter auf dem eigenen Hof mit Hofladen. Der Hof liegt im schönen Münsterland in dem beschaulichen Städtchen Horstmar. Sie bekommt einen neuen Fall zugeteilt, der in eben diesem Städtchen gemeldet wurde.
Ein Bauer fand am frühen Morgen in seinem Schweinestall zerstückelte Leichenteile und das in den Futtertrögen der Schweine. Ein grausiger Fund, der sogar Tanja Terholte an die Nieren ging, als sie den Fundort begutachtete. Dazu musste sie noch verkraften, dass der unfähige Gerichtsmediziner Dr. Schulze-Brenningkemper ihr zur Seite gestellt wurde. Wie sollte sie da zu hilfreichen und Fall relevanten, forensischen Ergebnissen kommen? Ihr kam die Idee ihren Bruder Rudi mit ins Boot zu nehmen. Der sich bestens in der Anatomie nicht nur bei Schweinen und Rindern auskennt, sondern auch bei Menschen.
Der grausige Fund ist bald Ortsgespräch und plötzlich wird im Dorfklatsch auch noch ihr Bruder Rudi als Mörder in den Mund genommen. Was sich natürlich nachteilig im Hofladen bemerkbar macht. Kein Mensch traut sich mehr in den Laden, um was zu kaufen.
Die Kriminalhauptkommissarin trifft bei ihren Ermittlungen nicht nur auf Verständnis, sondern meist auf Ablehnung. Doch sie bleibt hartnäckig am Fall und lässt sich von den Bewohnern nicht einschüchtern.
Bei ihren Recherchen erfährt sie, dass der Tierarzt spurlos verschwunden ist. Sollte er sogar die Leiche sein? Je länger sie nachforscht, je mehr pikantes erfährt sie über ihre feine Nachbarschaft. Von wegen beschaulich und friedlich, eher das Gegenteil ist hier zu finden.

Die Auflösung und den Rest über die liebe Nachbarschaft erfahrt ihr, wenn ihr das Buch ‚Die Kommissarin und der Metzger‘ selber lest.

Fazit

Der Krimi spielt in einer ländlichen, scheinbar idyllischen Umgebung. Die einzelnen Figuren werden ausgezeichnet beschrieben und sind damit gut vorstellbar. Ein spannender Aufbau der Handlung hält einem am Ball und das Finale ist nicht sofort erkennbar, was mir an einem Krimi sehr gefällt. Darum vergebe ich eine Kaufempfehlung.

Die Kommissarin und der Metzger ©LV.Buch
Die Kommissarin und der Metzger ©LV.Buch

LV.Buch im Landwirtschaftsverlag 09.2021
Autor: Bent Ohle
240 Seiten, Klappenbroschur, 13,5 x 20 cm
Preis: 14 Euro
ISBN: 978-3-7843-5614-3

Produktseite LV.Buch mit Leseprobe
Produktseite Amazon mit Leseprobe

Die zu Amazon führenden Links sind sogenannte Partnerschafts-Links. Wenn Du auf so einen Partnerschafts-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.
Vielen Dank für Deine Unterstützung, wenn Du über einen dieser Links einkaufst und somit meine Arbeit finanziell anerkennst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.